Zehn Jahre an der Spitze: Nissan Qashqai feiert Geburtstag

Europas erfolgreichster Crossover feiert Geburtstag. Im Februar sind genau zehn Jahre seit der Marktpremiere des Nissan Qashqai vergangen. Ein Jubiläum, das die Marke angemessen feiert: mit Kundenveranstaltungen und Medienaktivitäten auf dem ganzen Kontinent.

 
Nissan ist die erste Marke, die diesen Meilenstein mit einem Crossover-Fahrzeug erreicht. Und das hat einen ganz einfachen Grund: Der Qashqai hat das Crossover-Segment in jener Form ins Leben gerufen, wie es die Automobilindustrie und die Kunden heute kennen. Als erstem Modell überhaupt gelang es dem Qashqai, die Praktikabilität und Attraktivität eines SUV mit den Abmessungen, der Effizienz und der Fahrdynamik einer kompakten Schräghecklimousine zu verknüpfen.

Erste Ideen zum Design und vielseitigen Charakter des Qashqai entstanden 2002 – im Zuge eines Entwicklungsprozesses, der eigentlich die Neuauflage des Nissan Almera hervorbringen sollte. Das Kreativteam fing daraufhin noch einmal von vorn an. Der neue Entwurf sollte das widerspiegeln, was Autofahrer wirklich wollen, und die Nissan Markenwerte Innovation & Begeisterung für Jedermann verkörpern.

 

Im Februar 2007 kam der erste Nissan Qashqai auf den Markt – und war auf Anhieb ein Erfolg. Noch ehe das Jahr vorüber war, hatte Nissan in Europa fast 100.000 Exemplare verkauft. Inzwischen sind mehr als 2,3 Millionen Einheiten in ganz Europa abgesetzt worden; das macht den Qashqai zum meistverkauften Crossover des Kontinents. Hinzu kommen mehr als 80 Auszeichnungen, 19 Mal gewann der Nissan Bestseller einen Preis als „Car of the Year“.

„Bei seiner Premiere im Jahr 2007 war der Qashqai einfach einzigartig“, erinnert sich Paul Willcox, Chairman von Nissan Europe. „Er ist bis heute der Crossover Nummer eins, weil er seinen Idealen treu geblieben ist und wir ihn durch Innovationen und neue Technologien kontinuierlich weiterentwickelt haben.“

 
Dieser Prozess der konstanten Verbesserung zeigt sich beispielsweise in der Einführung des Intelligenten Around View Monitors für 360-Grad-Rundumsicht. Das System wurde 2010 im Zuge einer umfassenden Modellpflege eingeführt. 2014 kam mit dem Start der zweiten Modellgeneration der Intelligente Einpark-Assistent hinzu.

Mit seinem Pioniergeist hat Nissan zweifellos den gesamten europäischen Automarkt beeinflusst. In den zehn Jahren seit dem Start des Qashqai sind die Absatzzahlen von C-Segment-Crossover-Fahrzeugen praktisch explodiert: von null auf 2,6 Millionen Einheiten im Jahr 2016. Einen Qashqai Rivalen findet man heute bei fast allen Volumenherstellern, es gibt allein 21 direkte Wettbewerber.

 
Was den Segment-Begründer und Vorreiter allerdings nicht davon abhält, weiterhin die Verkaufsrangliste anzuführen. Allein 2016 hat Nissan in Europa 261.429 Einheiten des Qashqai verkauft (einschließlich Russland, Ukraine und Kasachstan). Dies entspricht einem Marktanteil von zehn Prozent und einem Zuwachs von 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Und auch außerhalb Europas wird der Qashqai immer beliebter. Der globale Absatz hat inzwischen die Marke von 3,3 Millionen Einheiten in 137 Ländern weltweit erreicht.

Ein Video zum zehnten Geburtstag des Nissan Qashqai sehen Sie hier: https://youtu.be/4_1H8_lZm5g

Nissan Qashqai: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,0 – 3,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138 – 99 (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

 

Quelle: http://newsroom.nissan-europe.com/